Dein Warenkorb
Alternative schließen Icon
✔ Testsieger Stiftung Warentest, ADAC, AUTO BILD u. a ✔ 2 Jahre Gewährleistung - inkl. Akku ✔ Testsieger Stiftung Warentest, ADAC, AUTO BILD u. a ✔ 2 Jahre Gewährleistung - inkl. Akku ✔ 6 Modelle mit Straßenzulassung ✔ Kostenlose Lieferung aller E-Scooter innerhalb DE

Berlin diskutiert die Mobilitätswende

Pfeil dünn links Icon Pfeil dünn rechts Icon
Berlin diskutiert die Mobilitätswende

F.A.Z. Mobilitätskonferenz und Hauptstadtkonferenz Elektromobilität: Am 18. und 19.02.2020 wurde auf zwei Veranstaltungen in Berlin die Mobilität der Zukunft diskutiert. Dabei ging es vor allem um Elektrifizierung und Sharing.

Auf der F.A.Z.-Konferenz Mobilität in Deutschland – Städtischer Verkehr erfindet sich neu rief Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, CSU, zu Beginn der Veranstaltung dazu auf, auch über das zu sprechen, was gut funktioniere.

Grundsätzlich sei das Umdenken in der Gesellschaft nicht über Verbote und das Erzeugen einer Mobilitätsscham zu erwirken, sondern würde nur über Innovation und Begeisterung für neue Mobilitätsformen gelingen.

Cem Özdemir, Bündnis 90/Die Grünen, appellierte in seiner Funktion als Vorsitzender des Ausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur daran, die Verkehrspolitik aus ideologisch behafteten Diskussionen herauszunehmen. Auf der kommunalen Ebene würde dies bereits gut funktionieren.

Auch im Rahmen der Hauptstadtkonferenz Elektromobilität am 19.02.2020 im Berliner Rathaus wurde die hohe Emotionalität des Themas Mobilität immer wieder betont. Ramona Pop, Bürgermeisterin und Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe, eröffnete die Konferenz mit dem Aufforderung, nicht in einzelnen Elementen, sondern im großen Zusammenhang zu denken. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass das Auto keinen Platz in den Quartieren der Zukunft habe, müsse die Verknüpfung verschiedener Mobilitätsformen von Anfang an mitbedacht werden.

Dem öffentlichen Personennahverkehr werde in Zukunft eine tragende Rolle spielen – aus diesen Gründen müsse in den kommenden Jahren massiv investiert werden.

Das Thema letzte Meile, das unweigerlich mit dem Ausbau der Nutzung des ÖPNV einhergeht, wurde weitestgehend ausgeklammert. Elektroroller fanden – wenn überhaupt – nur als Sharingkonzept Einzug in die Diskussionen.

Wir arbeiten aktuell daran, die private Nutzung der Fahrzeuge mehr ins Bewusstsein der Politik und Entscheidungsträger zu bringen. Wir fordern einen Ausbau der Infrastruktur und mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

Hinterlasse eine Nachricht

x

DE
DE